11°C
Buchen
0
DE

×

Finden Sie die passende Unterkunft
×
Berg Tal
Berg Tal
  • Heute
    8°C
    11°C
  • Samstag
    13°C
    14°C
  • Sonntag
    16°C
    20°C
  • Montag
    9°C
    15°C
  • Dienstag
    9°C
    16°C
Tina’s Gespür für Schnee
Talentschmiede Malbun

Wie die Mutter, so die Tochter

Das Talent wurde Tina bereits in die Wiege gelegt. Mutter Hanni Wenzel ist zweimalige Olympiasiegerin, vierfache Weltmeisterin, Gesamtweltcupsiegerin 1978 und 1980. Papa Harti Weirather holte 1981 den Abfahrtsweltcup und krönte sich 1982 in Schladming zum Abfahrtsweltmeister. 

Langlaufen stand für Tina Weirather allerdings nie zur Debatte. Journalistin wollte sie mal werden. Plan A war aber immer schon Skiprofi. Bis sie elf war, spielte sie in den Sommermonaten noch regelmässig Tennis, trainiert von Melanie Molitor, der Mutter der Schweizer Tennisausnahmekönnerin Martina Hingis. Dann hatte sie genug von zwei Sportarten, wollte sich nur noch aufs Skifahren konzentrieren. Mama Hanni Wenzel akzeptierte die Entscheidung ihrer Tochter: «Ich versuchte in erster Linie, meinen Kindern die Begeisterung für den Sport weiterzugeben.» Das ist ihr gelungen. Ausserdem nahm sie ihrer Tochter den immensen Druck, in die riesigen Fussstapfen der Eltern treten zu müssen. «Mir war es von Anfang an wichtig, dass Tina ihre eigene Persönlichkeit entwickelt. Als Tochter von Hanni und Harti stand sie seit frühester Kindheit unter Druck und besonderer Beobachtung – das war unangenehm. Deshalb sagten wir ihr immer wieder: «Egal, wer wir sind, du bist du. Deine Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt, nicht unsere.» Sie spüre tatsächlich keinen Druck, sagt Tina. Im Gegenteil: «Ich bin stolz auf meine Eltern und froh, so erfahrene Menschen um mich zu haben.»

Hanni Wenzel

«Tina hat nichts lieber getan, als Ski zu fahren. Beim Mittagessen zog sie die Skischuhe nicht aus, um keine Zeit zu verlieren,  und sie war vom frühen Morgen bis zur letzten Liftfahrt auf der Piste.»

Auch wenn bei Hanni und Tina das Sprichwort «Wie die Mutter, so die Tochter» in vielerlei Hinsicht zutrifft, vom Naturell her sind sie doch verschieden. War Hanni eher die introvertierte Sportlerin, ist Tina eine ausgesprochene Teamplayerin, fühlt sich in einer Mannschaft richtig wohl und hat im Skizirkus viele enge Freundinnen, darunter Anna Veith (ehemalige Fenninger) und Lara Gut, ihre direkten Konkurrentinnen um Weltcupsiege und Medaillen. Aber anders als Veith, Gut oder US-Superstar Lindsey Vonn ist Tina Weirather keine Sportlerin, die polarisiert und den Medien Stoff für Sensationsgeschichten liefert. «Ich bin vielleicht langweilig», lacht sie. Sie beleidige weder Leute, noch sei sie anderen ihre Erfolge neidisch.

Harti Weirather

«Als Vater einer Tochter würdest du am liebsten vom Start bis ins Ziel  alles in Watte verpacken. Oder dir wünschen, dass sie lieber Langlauf betreibt.»

In den frühen Jahren: Tina mit ihrem Vater Harti Weirather

Das Talent wurde Tina in die Wiege gelegt.

Winterclip mit Tina und Büxi

Liechtensteins Skiass Tina Weirather erkundet zusammen mit dem liechtensteinischen
Ex-Skirennfahrer Marco «Büxi» Büchel das Wintersportgebiet Malbun.

Skifahren und Snowboarden

Im schneesicheren Hochtal Malbun befindet sich das liechtensteinische Mekka der alpinen Wintersportarten und lädt zum Ski- und Snowboard fahren ein. Auf 1600 m über dem Alltag ist ein schneesicherer und fürstlicher Skiurlaub für Familien und Geniesser garantiert.

Skifahren in Malbun
Auf sehr gut präparierten Pisten und vier Skiliften, davon drei
Sesselbahnen macht das Skifahren und Skiurlaub in Malbun viel
Spass.

weiterlesen

Snowboarden in Malbun
Für das Snowboarden gilt dasselbe wie für das Skifahren. Gut
präparierte Pisten im Skigebiet Malbun in verschiedenen Schwierigkeitsgraden können benutzt werden.

weiterlesen

Making of Winterclip Für

Tina und Büxi

Für die Produktion des Videoclips wurde von Sonnenaufgang um 7 Uhr früh bis zu den letzten Sonnenstrahlen um 17 Uhr fleissig gedreht. Erfahren Sie mehr über die Dreharbeiten mit Tina Weirather und Marco Büchel in Malbun.

Galerie ansehen

Must-Do im Winter

  • Langlaufen in Steg

    Auf sehr gut präparierten Pisten und vier Skiliften, davon drei Sesselbahnen macht das Skifahren und Skiurlaub in Malbun viel Spass.

    weiterlesen

  • Eislaufen in Berg und Tal

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

    weiterlesen

  • Nervenkitzel in schwindelnder Höhe

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

    weiterlesen

  • Rodelspass für die ganze Familie

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

    weiterlesen

  • Abseits von Hektik und Alltagsstress

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

    weiterlesen

  • Vollmond-Schneeschuhtour mit Fondue-Rodel-Spass

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

    weiterlesen

Tina Weirather feierte in der Saison 2018 in Lake Louise ihren ersten Weltcup-Sieg.

Sportstätte mit Auszeichnung

Malbun, im Fürstentum Liechtenstein, ist der perfekte Ort, um aus kleinen Bogen im Schnee grosse Schwünge auf den Rennpisten der Welt werden zu lassen. Auch Tina Weirather und Marco «Büxi» Büchel, beide mehrfache Ski-Weltcupsieger, haben im Liechtensteiner Skigebiet ihr Handwerk gelernt und bringen sich im Sommer im Liechtensteiner Berggebiet mit Wandern und Mountainbiken in Form.

Skifahren in Malbun

Auf sehr gut präparierten Pisten und vier Skiliften, davon drei Sesselbahnen macht das Skifahren und Skiurlaub in Malbun viel Spass. Das Skigebiet Malbun bendet sich auf einer Höhe zwischen 1600 und 2100 Metern über Meer.

Weitere Informationen anzeigen
10 Tina-Tipps für Liechtenstein

Auf sehr gut präparierten Pisten und vier Skiliften, davon drei Sesselbahnen macht das Skifahren und Skiurlaub in Malbun viel Spass. Das Skigebiet Malbun bendet sich auf einer Höhe zwischen 1600 und 2100 Metern über Meer.

Weitere Informationen anzeigen
Marco Büchel – vielfach ausgezeichnet

Der liechtensteinische ex-Spitzenskifahrer Marco Büchel legte in Malbun den Grundstein seiner Karriere. Der Rücktritt 2010 vom aktiven Rennsport war für Büchel alias «Büxi» der Beginn weiterer Karrieren.

Weitere Informationen anzeigen

Vielfälltiges Malbun

Der Ferienort Malbun wurde bereits mehrfach durch den Schweizer Tourismus-Verband mit dem Gütesiegel «Family Destinatio» ausgezeichnet. Sie finden in Malbun Familienhotels mit spezieller Kinderbetreuung.

 

Aktivitäten und Angebote

Suchen Sie ein spezielles Angebot in Malbun? Stöbern Sie in den spannenden Angeboten für Wanderer, Familien, Skiurlaub und Kulinarik.

Weitere Informationen anzeigen
Hotels in Malbun und Steg

Im malerischen Berggebiet Liechtensteins nden Sie ein vielfältiges Hotelangebot: Vom modernen Alpin Resort bis hin zum Familienhotel finden Sie bestimmt etwas für sich.

Weitere Informationen anzeigen
Restaurants

Das kulinarische Angbot im Liechtensteiner Berggebiet reicht von der urchig-traditionellen bis hin zur Gourmet-Küche. Viele Köche verwenden mehrheitlich einheimische Produkte. Auch einheimische typische Speisen werden gerne angeboten.

Weitere Informationen anzeigen